Sandstrahlen von Metall

Das Sandstrahlverfahren wird hier eingesetzt, um Rostanhaftungen zu entfernen.
Die Nutzung des Strahlmittels bzw. des Strahlverfahrens ist abhängig von der zu reinigenden Oberfläche, sowie der Art der Verunreinigung.

Korrosionsschutz durch Sandstrahlen

Korrosion ist die Hauptursache für Schäden an Bauwerken aus Stahl. Besonders gefährlich sind Alterungsprozesse bei Stahlkonstruktionen wie etwa an Brücken, weil diese zu rosten beginnen und instabil werden.

Zum Entfernen von Rost auf Blechen, Gusseisen oder Stahl empfiehlt es sich, Korund als Strahlmittel einzusetzen. Bei Aluminium und Edelstahl kommen ausschließlich eisenfreie Strahlmittel (Afesikos) zum Einsatz. Das hat den Vorteil, das das zu reinigenden Aluminium nicht beschädigt wird und die glatte Oberflächenstruktur erhalten bleibt.

Durch den Einsatz moderner Sandstrahltechnik lassen sich alte Karosserien komplett entlacken. Die Oberflächen werden nicht beschädigt und lassen sich mühelos neu lackieren. So erstrahlt Ihr "altes Schätzchen" wieder in neuem Glanz.

Zum Strahlgut gehören neben Eisen und Stahl auch Gusseisen und Blech. Aber auch Oberflächen aus Aluminium und Edelstahl, welche extrem empfindlich und sensibel sind.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok