Denkmäler Sandstrahlen

Der Denkmalschutz stellt große Anforderungen:
Unersetzliche Architektur- und Kunstschätze müssen für die nachfolgenden Generationen bewahrt werden - dies erfordert äußerste Achtsamkeit und Respekt vor jedem Detail.

Sanieren ist weit mehr als Reinigen.

Um bei der Reinigung Fingerspitzengefühl und Geschick des Restaurators adäquat zu übertragen, bedarf es ausgeklügelter Technik. Nur so gelingt es, die Oberfläche, Bemalung oder Patina eines historischen Objektes weder aufzurauen noch zu beschädigen.

Durch die stufenlose Regulierung des Strahldrucks zwischen 0,1 und 10 bar lässt sich die Reinigungs-Intensität von feinsten Ausdünnungen bis hin zur kraftvollen Schmutz- oder Rost-Entfernung steigern. Auch das eingesetzte Strahlmittel - von weich bis hart bzw. rund bis kantig - spielt eine maßgebliche Rolle.

Speziell für Steinmetze und Restauratoren eröffnet die Sandstrahltechnik viele Möglichkeiten: Einen Schwerpunkt bildet die Reinigung und Pflege, etwa bei umweltbedingter Verschmutzung oder Moosbewuchs - selbst bei polierten Stein- und Metall-Oberflächen ohne Substanzverlust.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok