Mobiles Sandstrahlen Radau - Sandstrahlen von Schiffsrümpfen und Bootsrümpfen

Boote und Schiffe

Ob Kreuzfahrtschiff, Lastkahn, Yacht oder Segelboot:
Sorgfältige Pflege und Wartung ist bei allen Wasserfahrzeugen von entscheidender Bedeutung.

Erhalten Sie den Wert Ihres Schiffes durch eine gute Pflege des Rumpfes. Erneuern Sie regelmässig die Anti-Fouling-Schicht und treffen Sie eine gute Rostvorsorge. Wir bereiten Ihren Schiffsrumpf in der Regel innerhalb eines Arbeitstages zuverlässig und schnell für die weiteren Arbeitsschritte vor. Wir kommen nach Terminvereinbarung zu Ihnen und führen sämtliche Arbeiten vor Ort aus.

Volle Kraft voraus dank Sandstrahltechnik

Außer verschiedenen Muschel- und Rankenfußkrebs-Arten setzen sich vor allem Seepocken hartnäckig auf den Unterwasserflächen fest. Durch dieses so genannte Fouling droht hoher wirtschaftlicher Schaden: Neben einer eventuellen Beschädigung des Rumpfes verliert das Schiff seine hydrodynamische Form und wird wesentlich schwerer, was zu langsamerer Fahrt oder höheren Treibstoffkosten führt.

Ist der Bootsrumpf erst einmal befallen, hilft meist nur eine gründliche Reinigung des Rumpfes. Auch hier kommt die Sandstrahltechnik zum Einsatz. Durch das Sandstrahlen wird der Bootsrumpf gründlich gereinigt und die Oberfläche kann wieder mit einem Schutzanstrich versehen werden.

Wir Sandstrahlen Boote, Schiffe und Yachten aus Stahl, Holz und GFK.

Mobiles Sandstrahlen Köln - wir nutzen Torbo Feuchtsandstrahlsysteme Wir nutzen für unsere Arbeiten u.a. Torbo-Feuchtsandstrahlsysteme. Diese Anlagen ermöglichen ein nahezu staubfreies, ökologisches und effektives Sandstrahlen. Ein Gemisch aus Strahlmittel und Wasser wird mit Luftdruck aus dem Gerät gefördert. Lacke, Farben und Schmutz werden so mühelos entfernt und die Oberflächen dabei geschont. Der Energie- und Strahlmittelverbrauch ist bei dieser Anwendung deutlich geringer.

 

Unverbindliche Anfrage

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok